Bio-Erdbeeren

— Wir verkaufen auch Erdbeerpflanzen

Bio-Erdbeeren – in biologisch abbaubaren Töpfen

Erdbeeren wachsen mehrjährig am besten in Vollsonne bis Halbschatten. Im zweiten und dritten Jahr tragen die Erdbeeren am besten.

Man unterscheidet zwischen einmal und mehrmals tragenenden Sorten. Letztere blühen & fruchten im Sommer und im Herbst (August/September), wobei die letzte Blüte kleinere Früchte liefert. Walderdbeeren hingegen blühen & fruchten das ganze Jahr durch.

Frühe Sorten:

Manille ist eine Feinschmeckersorte, die sich in Frankreich (Züchtung: Marionnet) größter Beliebtheit erfreut. Es handelt sich um eine mittelfrühe Sorte mit eher kleinen aber festen Früchten, die sich durch ihren sehr guten Geschmack auszeichnet. Die Pflanze ist zarter im Wuchs und daher etwas pflegeintensiver.

Sonata ist eine niederländische Züchtung: Kreuzung aus Elsanta und Polka. Mittelfrühe Sorte mit festen, aromatischen, mittelgroßen Früchten und einer langen Ernte. – einmaltragend

Vima Zanta ist eine Kreuzung aus Elsanta und Korona. Die Ernte der kleinfrüchtigen Erdbeeren ist von Ende Mai bis Mitte Juni.

 

Mittelspäte Sorten:

Matis ist eine französische Züchtung von Marionnet. Ernte der aromatischen, säuerlichen Früchte von Anfang/Mitte Juni bis Anfang August.

Spätreifend:

Florence: Die gesunde, kräftigwachsende Pflanze liefert leckere, große dunkelrote Früchte und hat ein rotes Fruchtfleisch.

 

ERNÄHRUNG

Erdbeeren sind reich an B-Vitaminen, Eisen, Mangan und Vitamin K. Der Vitamin C-Gehalt ist so hoch, dass man mit 100 g Erdbeeren 65 % seines Tagesbedarfs deckt.

Sekundäre Pflanzenstoffe wie etwa Anthocyan, der auch für die rote Farbe verantworltich ist – sind in Erdbeeren auch vertreten.

0

Your Cart