Weizenfreie Burgerbuns

Es ist schwierig sich weizenfrei zu ernähren, weil in vielen verarbeiteten Produkten Weizen beinhaltet, deshalb bin ich immer sehr dankbar, wenn ich weizenfreie Alternativen finde 🙂 Tja, bei den Burgerbrötchen war es aber so: entweder aus Weizenmehl oder Dinkel MIT Palmöl (zwar bio), aber zum Thema Palmöl müsst ich gesondert was schreiben…

Also ran ans Rezept

  • 80 g weiche Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • 35 g Zucker (Alternative Honig)
  • 10 g Salz
  • 220 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630

I: Butter, Honig, Hefe und Salz in der lauwarmen Milch auflösen. Das Mehl und das Ei hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig für 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

II: Nachdem der Teig größer geworden ist den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in jeweils 80 g große Bun teilen & je 6 Stück auf das Backpapier belegte Backblech legen und noch einmal 1 Stunde gehen lassen

III: den Ofen auf 180°C vorheizen und für ca. 20 min die Buns backen (Alternativ bei 200°C bei Umluft)

TIPP: Am besten danach in ein Tuch wickeln, damit die Buns schön luftig bleiben.

Dazu leckere Ofenkartoffeln und die Buns nach Herzenslust belegen

  • Tomaten
  • Salat
  • Veggie- oder Fleischpattie
  • selbstgemachte Dips (Sauerrahm-Kräuter-Quark-Dip, o.ä.)
  • Senf
  • Gürckchen
  • usw.

Das Rezept der Bruns ist verändert, aber ehrlicherweise stark am Preppie & me Rezept orientiert. Originalrezept Preppie & me https://preppie-and-me.de/buns-oder-einfach-burgerbroetchen-sie-werden-nie-wieder-gekauft/

0

Your Cart